WTA UNISOL stellt neue MBR-Modulgrößen vor und bietet PFAS-freie Lösungen für die Abwasserbehandlung an

16.04.2024

WTA UNISOL freut sich, die Markteinführung seiner neuen MYTEX H5L-MBR (Membrane BioReactor)-Modulserie bekannt zu geben. Mit dieser neuen Serie MYTEX H5L bietet das Unternehmen seinen Kunden ein breites Spektrum an Membranflächen an – von 20 m² bis zu 1300 m² – und verfügt somit über 80.000 verschiedene getauchte Membranmodule.  

 

MYTEX-Serie setzt neue Maßstäbe in Bezug auf Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in der Wasser- und Abwasserbehandlung.

Wie alle Produkte der MYTEX-Serie, zeichnen sich die neuen MYTEX-H5L-Module, durch höchste Flexibilität in Bezug auf Größe und Betrieb aus. Sie sind besonders geeignet für Anlagen mit einem Zufluss von mehr als 1.000 m³ pro Tag.

 

Die Produktentwicklung des H5L begann mit den folgenden zwei Projekten „Zongli“ und „Clairton“.
Zongli, eine industrielle Kläranlage mit knapp 52.000 m² Membranfläche für die Halbleiterindustrie, befindet sich im Status der Inbetriebnahme mit 72 Modulen, die eine Fläche von 719 m² abdecken. Clairton, eine kommunale Kläranlage mit knapp 115.000 m², wird mit 144 Modulen je 792 m² beliefert und befindet sich im Status der Auslieferung und Montage.

 

Dank der Fähigkeit, alle gängigen Membrantypen zu ersetzen, ermöglicht MYTEX eine problemlose Integration in bestehende Systeme. Der einfache und wirtschaftliche Austausch der Membranen bedeutet, dass Anlagenbetreiber von geringeren Betriebskosten und einer erhöhten Effizienz profitieren können. Die hohe Packungsdichte der MYTEX-Module führt zu einem optimierten Platzbedarf, während die feinblasige Belüftung die Energiekosten signifikant senkt. Die Verwendung der innovativen „Safeguard-Technologie“ macht die H5L-Module robust und langlebig.

 

„Wir sind stolz darauf, unseren Kunden die große Flexibilität an unterschiedlichen Modulgrößen zu bieten, die sie benötigen, um ihre Abwasserbehandlungssysteme zu optimieren, und so die Ressource Wasser für zukünftige Generation zu erhalten“, sagt Carsten Bachert, einer der Geschäftsführer bei WTA UNISOL in Gotha.



„Mit unserer Erweiterung der MYTEX-Produktreihe um das neue H5L-Modul können wir die Anforderungen von Anlagen aller Größen erfüllen und dabei gleichzeitig die Betriebskosten unserer Kunden senken. Unsere Module wurden zudem frei von PFAS produziert, um sicherzustellen, dass keine schädlichen Stoffe zusätzlich ins Wasser gelangen.“

 

PFAS, eine vom Menschen geschaffene Substanz, die in der Umwelt natürlich nicht vorkommt, zeichnet sich durch ihre Beständigkeit aus und wird oft als „Chemikalien für die Ewigkeit“ bezeichnet. Diese Stoffe können sich leicht von den Produkten lösen, auf denen sie verwendet werden, und Boden, Wasser, Luft, Lebensmittel oder sogar den menschlichen Körper kontaminieren. Industrielle Einleitungen, unsachgemäße Abfallentsorgung und der Einsatz von PFAS-haltigen Produkten tragen zu deren weit verbreiteter Präsenz bei. Nachhaltigkeit steht jedoch im Mittelpunkt der MYTEX H5L-Serie. Wir garantieren, dass unsere Module frei von PFAS sind, um das Eindringen dieser schädlichen Chemikalien in Gewässer zu verhindern. Damit leisten wir unseren Beitrag zur Bewahrung der Wasserressourcen für künftige Generationen.

 

WTA UNISOL freut sich darauf, die neue PFAS freie MYTEX H5L MBR-Modulserie auf der kommenden IFAT-Messe in München vorzustellen. Besucher und Interessenten sind herzlich eingeladen, am WTA UNISOL-Stand mehr über die Vorteile und technischen Spezifikationen des neuen XL-Moduls zu erfahren.

 

Nachhaltigkeit neu definiert:  MYTEX verbessert die Membranfiltration mit „Single Sheet Replacement“-Technologie in den neuen MBR-Modulen

Warum sind diese „Single Sheet Replacements“ so wichtig? Die Reparatur von „Single Sheets“ in Membranmodulen ermöglicht für Unternehmen erhebliche Kosteneinsparungen, da sie zukünftig nur beschädigte Membransheets austauschen müssen, anstatt gesamte Module zu ersetzen. In Zeiten steigender Betriebskosten ist dies ein großer Schritt zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit.

 

Ein weiterer Punkt ist die Minimierung von Ausfallzeiten: Kontinuierliche Filtrationsanlagen sind für zahlreiche Industrieprozesse von entscheidender Bedeutung. Die herkömmliche Praxis, gesamte Module auszutauschen, kann zu langen Ausfallzeiten führen, die kostspielig und unpraktisch sind. Durch die Reparatur von einzelnen Sheets können Unternehmen Ausfallzeiten minimieren und die nahtlose Produktion sicherstellen.

 

Laut Carsten Bachert, dem Geschäftsführer, ist Umweltfreundlichkeit ein wichtiger Aspekt: „In einer Ära, in der Nachhaltigkeit an oberster Stelle steht, sind „Single Sheet Replacements“ eine umweltfreundliche Lösung. Herkömmliche Austauschmethoden führen zu erheblichem Material- und Ressourcenabfall. Diese Innovation verlängert die Lebensdauer der Module und reduziert den Abfall erheblich, ein Schritt in Richtung Umweltschutz.“ Carsten Bachert fügt hinzu „Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg in der modernen Industrie. Der Austausch einzelner Sheets erlaubt Unternehmen, Membranmodule nach Bedarf anzupassen und zu optimieren.“

 

Möchten Sie mehr darüber erfahren oder darüber sprechen, wie Sie MYTEX in Ihrer Branche einsetzen können? Besuchen Sie WTA UNISOL auf der IFAT in München auf Standnummer A2.140, um mehr über diese und weitere Innovationen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung zu erfahren.

 

Kurze Erläuterung zur MYTEX-Produktserie 

MYTEX ist eine innovative MBR-Modulserie in der Wasser – und Abwasserfiltration. Die hoch entwickelten Membransheets von MYTEX werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, von der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bis zur Wasseraufbereitung und Abwasserrecycling. MYTEX Produkte zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit, Effizienz und Anpassungsfähigkeit aus, was sie zu einer bevorzugten Wahl für Unternehmen weltweit macht.

 

Durch die Partnerschaft mit WTA UNISOL können Unternehmen auch global von den MYTEX-Vorteilen und den „Single Sheet Replacements“ profitieren. 

 

Kontakt Geschäftsführung

WTA UNISOL GmbH
Dipl.-Ing. Carsten Bachert
Geschäftsführer
Fritz-Bothmann-Str. 1
99867 Gotha
Tel.: +49 3621 / 7377 924
c.bachert@wta-unisol.com
www.wta-unisol.com

 

Kontakt Marketing & Kommunikation

WTA UNISOL GmbH
Margot Görzel
Fritz-Bothmann-Str. 1
99867 Gotha
Tel.: +49 159 01 79 52 00
m.goerzel@wta-unisol.com
www.wta-unisol.com

 

Schnelle und praxiserprobte Beratung

Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Auswahl des richtigen Filtermoduls oder der Konfiguration unserer Filtrationstechnologie für Ihre individuelle Anwendung. Sobald wir Ihr Kontaktformular erhalten haben, erhalten Sie werktags innerhalb von 48 Stunden eine Antwort. Alternativ können Sie uns auch direkt per Telefon oder E-Mail kontaktieren.

Geben Sie Ihre Suchanfrage ein.

WTA UNISOL Newsletter

Sign up for our newsletter and be the first to receive the latest information about our product development and our participation in trade fairs.

WTA UNISOL Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie immer als erstes die neusten Informationen über unsere Produktentwicklung und unsere Teilnahme an Fachmessen.